Fotolia_4630547_XSFotolia_4642824_XS© bilderbox - Fotolia.com© cynoclub - Fotolia.com  Fitnesstraining.cc

 Bewegung, Sport & Fitness    
 - das Infoportal fĂŒr Aktive    

Fitnesstraining     ~     Krafttraining     ~     Ausdauertraining     ~     Beweglichkeitstraining

 Rubriken:

Krafttraining
Ausdauertraining
Beweglichkeitstraining


eigener Fitnessraum

Fitnesstraining:

in der Schwangerschaft
nach der Entbindung
fĂŒr Kinder
bei Arthrose
bei Osteoporose
fĂŒr Senioren
fĂŒr die Gesundheit

ErnÀhrung

 

 

 Weiteres:

Kontakt






 

 

Ausdauertraining

Ausdauer ist eine unserer wichtigsten physiologischen FĂ€higkeiten. FĂŒr optimale gesundheitliche und sportliche Erfolge ist eine gezielte Trainingsplanung nötig. Diese erfordert einige Grundkenntnisse  zur Ausdauer und seinen verschiedenen Formen. Gleiches gilt fĂŒr die Trainingslehre - ein wenig Theorie vorweg kann in der Praxis viel Zeit sparen und Fehler beim Training vermeiden.

mehr zur --> Ausdauer
 

Ausdauertraining sorgt bei regelmĂ€ĂŸiger und richtig geplanter AusĂŒbung fĂŒr eine gesteigerte LeistungsfĂ€higkeit und viele positive Anpassungen unseres Körpers. Im Bezug auf die Gesundheitsförderung durch Fitnesstraining  kommt dem Ausdauertraining die grösste Bedeutung zu.

mehr zu --> Vorteile des Ausdauertrainings

 

Ausdauersportarten

Es gibt viele Möglichkeiten, die Ausdauer zu trainieren. Neben den verschiedenen Trainingsmethoden gibt es eine Vielzahl verschiedener Ausdauersportarten fĂŒr drinnen und draussen. Den passenden Sport fĂŒr sich zu finden, ist nicht immer ganz leicht und von verschiedenen Faktoren abhĂ€ngig. Das wichtigste ist der Spassfaktor. Wer keinen Spass am Ausdauertraining hat, wird es auch nicht lange ausfĂŒhren. Suchen Sie sich also nicht unbedingt die Sportart mit dem grössten gesundheitlichen Nutzen heraus. WĂ€hlen Sie eine, die Ihnen Spass macht!

 

ErnĂ€hrung fĂŒr Ausdauertraining

FĂŒr eine optimale Energieversorgung sollten Ausdauersportler auf eine ausreichende Zufuhr an Kohlenhydraten sorgen. Der Anteil an Kohlenhydraten sollten etwa 50 bis 60% der tĂ€glich zugefĂŒhrten Gesamtkalorien ausmachen, wobei ĂŒberwiegend komplexe Kohlenhydrate aufgenommen werden sollten.
Um bei langen Trainingseinheiten den Abbau von Muskulatur zur Bereitstellung von Energie so gering wie möglich zu halten beziehungsweise zu verhindern, ist auch eine erhöhte Proteinzufuhr sinnvoll. Der Bedarf an Protein wird fĂŒr aktive Ausdauersportler mit etwa 1,2 bis 1,4g je Kilogramm Körpergewicht angegeben. Die gleiche Zufuhrempfehlung gilt auch fĂŒr Sportler aus dem Bereich Krafttraining / Bodybuilding um den erhöhten Anteil an Muskelmasse aufrecht zu erhalten. In jedem Fall ist bei einer hohen Zufuhr an Eiweiß auch darauf zu achten, ausreichend FlĂŒssigkeit aufzunehmen.